Mein "12 von 12" Januar 2022

Hier gibt's den ersten "12 von 12" Blogartikel des Jahres von mir. Kurz und knapp mit Bildern.

Viel Spaß euch beim Lesen und Stöbern.

Es hat großen Spaß gemacht und wird sicher nicht der letzte seiner Art gewesen sein.




 

Wir beginnen am Morgen:

So starte ich in den Tag. Darauf freue ich mich schon, wenn ich noch früh im Bett liege. Eine kleine Ganzkörpermassage mit Seidenhandschuhen, Ölziehen (ich liebe dieses Öl, gibt gleich einen frischen Geschmack im Mund) und anschließendes Zungenschaben. I love it. Tatsächlich für mich nicht mehr wegzudenken. Danke Ayurveda für diese Bereicherung!



Leckeres Zimt-Porridge. Auch wenn es etwas wild in meiner Müsli-Schale aussieht. :-)



Die Kids in die Schule gefahren und auf dem Heimweg einen so schönen Sonnenaufgang entdeckt. Solche Momente genieße ich.



Los geh´s... ab an den Schreibtisch und selbst wieder überrascht wie tief der Ayurveda blickt und diagnostizieren kann.



Bei meiner eigenen Coachingstunde sind ein paar Tränen geflossen. Das bringt mich weiter und lässt mich meine Emotionen verarbeiten. Tief durchatmen.



Mein schnelles Mittagessen von www.p-jentschura.com . Das mache ich mir ganz gerne mal am Mittag, wenn nur ich esse.



Beim anschließenden Sparziergang, kurz mal Sonnenbaden genossen. "Liebe Sonne, bleib bitte hier!"




Die Kids kommen heim, essen und machen sich an die Hausaufgaben.



Diese Sache mit dem "N"... gar nicht so einfach und fordert ganz schön viel Geduld. Auf beiden Seiten ;-).



Meine Tochter hat dann noch auf die Schnelle mit ihrer Freundin einen Käsekuchen gebacken. Mein jüngster Sohn hat in der Zeit beschlossen heute die doppelte Menge an Hausaufgaben zu erledigen, um morgen Nachmittag frei zu haben.



Das Abendessen steht. Amen. Was für ein Tag.



So, das war's. Over and out. Ich bin dann mal weg.